Stadt Neuffen

Seitenbereiche

Stadt

18. & 19. Jahrhundert

Krieg und Aufbau

Glasfenster Gottfried von Nifen im Codex Manesse
Glasfenster Gottfried von Nifen im Codex Manesse
  • 18. und 19. Jahrhundert
    Militärischer Ausbau des Hohenneuffen, jedoch Verlust der strategischen Bedeutung durch neue Waffentechnik. Weitere Entwicklung des Stadtkerns zur Amtsstadt, allerdings Verlust des Oberamtes und weiterer öffentlicher Einrichtungen. Abbruch der Mauern und Tore. Keine Erweiterung des Stadtkerns im 19. Jahrhundert.
  • ab 1900
    Einweihung der „Tälesbahn”. Entwicklung von Neuffen zur Wohngemeinde mit örtlichen Gewerbe- und Industriebetrieben.
  • ab 1945
    Nach dem 2. Weltkrieg stetige Aufwärtsentwicklung mit dem Ausbau öffentlicher Einrichtungen. Starke Veränderungen bei den gewerblichen Arbeitsplätzen. Neuffen wird zur attraktiven Wohngemeinde.
  • seit 1978
    Mit der Stadtsanierung kommt das Mittelalter in die Stadt zurück. Durch die Verlagerung des Durchgangsverkehrs aus dem Stadtkern ergeben sich für die Zukunft große Entwicklungsmöglichkeiten für Neuffens historische Stadtmitte.

Weitere Informationen

Haus der Geschichte

Das Haus der Geschichte BW beschäftigt sich mit der Geschichte von Baden, Württemberg und Hohenzollern seit 1800.

Zur Homepage "Haus der Geschichte Baden-Württemberg"