Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren: Stadt Neuffen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schnell gefunden
Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren

Vortext

Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren

Auskünfte zum Planungsrecht in der Stadt Neuffen erteilt Ihnen gerne Hauptamtsleiter Jörg Stuhlmüller telefonisch unter Telefonnummer: 07025 / 106-223. Oder senden Sie Ihre Anfrage einfach per E-Mail.

Hauptbereich

Öffentliche Bekanntmachung - 4. Änderung des Flächennutzungsplanes der Verwaltungsgemeinschaft Neuffen („Wohnmobil-Stellplatz“ in Beuren)

Der Gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Neuffen hat am 19.12.2019 in öffentlicher Sitzung den Entwurf der 4. Änderung des Flächennutzungsplanes gebilligt und die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Das Plangebiet der 4. Änderung des Flächennutzungsplanes liegt auf Gemarkung Beuren, westlich der Panoramatherme und wird wie folgt begrenzt:

-       Im Norden: durch die Bebauung im Friedensweg und den Brückleswiesenweg,

-       Im Osten: durch den Parkplatz der Panoramatherme,

-       Im Süden: durch den Friedhof und den Bolzplatz Raifwäldle,

-       Im Westen: durch die Grünlandflächen im Gewann Hädernwiesen (Flst. Nr. 365)

Für den Planbereich ist der Lageplan der 4. Flächennutzungsplanänderung vom 15.08.2019/30.10.2019 maßgebend. Der Planbereich ergibt sich aus dem folgenden unmaßstäblichen Kartenausschnitt:

Öffentliche Auslegung:

Der Entwurf der 4. Änderung des Flächennutzungsplanes in der Fassung vom 15.08.2019/30.10.2019 wird mit Begründung und Umweltbericht, sowie wesentlichen vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit vom 13.07.2020 bis einschließlich 14.08.2020 (Auslegungsfrist) im Rathaus in Neuffen, Hauptstraße 19, während folgender Zeiten öffentlich ausgelegt:

Montag: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bestandteil der ausgelegten Unterlagen sind auch die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen. Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:
Informationen über

  • Die naturräumlichen Gegebenheiten des Planbereiches (siehe Umweltbericht vom 30.10.2019),
  • die Betroffenheit von Schutzgebieten (siehe Umweltbericht vom 30.10.2019 und private Stellungnahmen),
  • die Beschreibung und Bewertung des Umweltbestandes hinsichtlich der Umweltbelange Boden, Wasser, Klima und Luft, Arten und Biotope, Landschaftsbild und Erholung, Mensch, Kultur- und sonstige Sachgüter (siehe Umweltbericht vom 30.10.2019, Stellungnahme des Landratsamtes vom 10.12.2018 und private Stellungnahmen).
  • die Auswirkungen der Planung auf die Schutzgüter Boden, Wasser, Klima und Luft, Arten und Biotope, Landschaftsbild und Erholung, Mensch, Kultur- und sonstige Sachgüter (siehe Umweltbericht vom 30.10.2019, Stellungnahme des Landratsamtes vom 10.12.2018 und private Stellungnahmen).
  • die Maßnahmen zur Vermeidung, Minimierung, zum Ausgleich und zur Kompensation negativer Auswirkungen auf die Schutzgüter Boden, Wasser, Klima und Luft, Arten und Biotope, Landschaftsbild und Erholung, Mensch, Kultur- und sonstige Sachgüter (siehe Umweltbericht vom 30.10.2019),
  • die geologische Beschaffenheit des Baugrundes und Beschaffenheit des Bodens (siehe geotechnischer Bericht vom 13.07.2018, Umweltbericht vom 30.10.2019 und Stellungnahme des Landratsamtes vom 10.12.2018)
  • artenschutzrechtliche Belange, sowie Maßnahmen zur Vermeidung artenschutzrechtlicher Verbotstatbestände für Vogel- und Fledermausarten (siehe spezielle artenschutzrechtliche Prüfung vom 30.10.2019),
  • Die zu erwartenden Schallimmissionen durch den Betrieb des Wohnmobil-Stellplatzes und die Zufahrt zum Wohnmobil-Stellplatz (siehe Schallimmissionsuntersuchung vom 18.09.2018 und Stellungnahme des Landratsamtes vom 10.12.2018)

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Neuffen abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Flächennutzungsplanänderung unberücksichtigt bleiben können.

Ferner wird darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des §4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach §7 Abs. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes gem. §7 Abs. 3 Satz 1 des Umwelt-rechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen sind zusätzlich im Internet unter der Internet-Adresse der Stadt Neuffen und im zentralen Internetportal des Landes eingestellt.

Neuffen, 2. Juli 2020

gez.
Matthias Bäcker
Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Neuffen