Aktuelles aus Neuffen: Stadt Neuffen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schnell gefunden
Aktuelles aus Neuffen

Hauptbereich

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes und örtliche Bauvorschriften „Stadtkern II – 2. Änderung“

Der Gemeinderat der Stadt Neuffen hat am 30.04.2019 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplanes und der örtlichen Bauvorschriften „Stadtkern II – 2. Änderung“ gebilligt und die öffentliche Auslegung nach §3 Abs.2 BauGB beschlossen.

Das Plangebiet liegt in zentraler Ortslage von Neuffen, zwischen Eberhardstraße und Ludwigstraße und wird wie folgt begrenzt:

  • Im Norden durch das bebaute Grundstück Eberhardstraße 1 und das unbebaute Flurstück Nr. 1380,
  • Im Osten durch die bebauten Grundstücke Ludwigstraße 1-5 und Ulrichstraße 3 und 5,
  • Süden durch die bebauten Grundstücke Schlossgasse 9-13
  • Im Westen durch die bebauten Grundstücke Eberhardstraße 5-11 und die Eberhardstraße.

Für den räumlichen Geltungsbereich des Bebauungsplanes und der örtlichen Bauvorschriften ist der zeichnerische Teil zum Entwurf in der Fassung vom 19.10.2017/15.04.2019 maßgebend. Der Planbereich ergibt sich aus dem folgenden unmaßstäblichen Kartenausschnitt:

Öffentliche Auslegung:

Der Entwurf des Bebauungsplanes und der örtlichen Bauvorschriften in der Fassung vom 19.10.2017/15.04.2019 wird mit Begründung in der Zeit vom 20.05.2019 bis einschließlich 21.06.2019 (Auslegungsfrist) im Rathaus der Stadt Neuffen, Hauptstraße 19, während den üblichen Öffnungszeiten öffentlich ausgelegt.
Montag, Dienstag, und Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr und 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Neuffen abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen können zusätzlich über das zentrale Internetportal des Landes Baden-Württemberg eingesehen werden.

 

Neuffen,
gez.
Bäcker
Bürgermeister