Aktuelles aus Neuffen: Stadt Neuffen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schnell gefunden
Aktuelles aus Neuffen

Hauptbereich

Info - Brief des Bürgermeisters

Info - Brief des Bürgermeisters Juni 2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

in der Mai-Sitzung konnte ich dem Gemeinderat bekanntgeben, dass uns das Land Baden-Württemberg für Brandvorsorgemaßnahmen in der ehemaligen Hauptschule einen Zuschuss von über 70 % gewährt hat. In den beiden Gebäuden linker Hand im Schulzentrum müssen wir Investitionen tätigen in Höhe von rund 975.000 €. Vom Land bekommen wir dazu die stolze Summe von 713.000 € als Förderung.

 

Angestoßen wurde das Paket von uns, da im Mittelbau vom Schulzentrum ja demnächst die gemeinsame Mensa für die Realschule, die Grundschule und bei Bedarf auch für Kindergärten eingerichtet wird. Und die dort bis jetzt genutzten Fachräume für Musik und Schulküche müssen umziehen in die ehemalige Hauptschule. Auch diese Kosten werden jetzt vom Land gefördert und kombiniert eben mit dem Brandschutzkonzept.

 

Dieses schaut so aus, dass die offenen Treppenhäuser in den beiden Gebäuden bei Bränden keine ausreichenden Fluchtwege mehr sicherstellen können. Im vorderen Bau wird nun das Treppenhaus eingehaust und im 1 Stock die Fluchtmöglichkeiten über das Dach des Verbindungsganges geschaffen. Im hinteren Bau ist es etwas komplizierter, da das dortige Treppenhaus von der Konstruktion her leider nicht eingehaust werden kann. Hier muss im 1. Stock ein sogenannter Rettungsbalkon angebaut werden, der das gesamte Gebäude umfassen und ebenfalls auf dem Dach des Verbindungsganges enden wird.

 

Wir haben für das Gesamtprojekt die erforderliche Baugenehmigung beantragt. Sobald diese vorliegt, ist es unsere Zielsetzung, dass ab Herbst die Arbeiten beginnen und bis Sommer nächstes Jahr abgeschlossen sind. Parallel dazu werden die Arbeiten an der Mensa beginnen, die ja spätestens im Herbst 2020 in Betrieb gehen soll. Sie sehen, auch im Schulzentrum wird sich die nächsten Monate was tun.

 

Diese Woche musste ich den Gemeinderat und damit heute auch Sie darüber unterrichten, dass wir unser Höhenfreibad für einen Tag in der Woche leider schließen müssen. Da bitte ich die treuen Schwimmerinnen und Schwimmer unter Ihnen einfach um Verständnis.

 

Der Grund ist der, dass uns einer unserer Bademeister mit Beginn der Saison leider krankheitsbedingt ausgefallen ist und in diesem Jahr auch nicht mehr einsatzfähig sein wird. Nun haben wir zwar auf unseren ehemaligen Haus- und Bademeister Norbert Reister zurückgreifen können. Es gibt arbeitsrechtliche Vorgaben, wonach eine gewisse Anzahl an Arbeitsstunden pro Tag und Arbeitstage pro Woche eben nicht überschritten werden dürfen. Deshalb lassen wir das Höhenfreibad ab 1. Juli montags zu, damit das Schwimmbadpersonal auch zu seinen Ruhezeiten kommen kann.

 

Sie sehen, dass es auch da alle möglichen Vorschriften einzuhalten gilt. Und die Bademeister wachsen auch nicht auf den Bäumen, sondern werden überall dringend gesucht. Letzte Woche gab es einen größeren Artikel in der Nürtinger Zeitung, der auf den Fachkräftemangel hingewiesen hat, weil eben die Arbeitszeiten für viele unattraktiv sind. Hinzu kommt, dass auch bei uns leider zunehmend renitente Badegäste auftauchen, die unseren Mitarbeitern das Leben nicht gerade leichter machen.

 

Bedanken darf ich mich ausdrücklich bei der örtlichen DLRG, die uns gerade an den Wochenenden in der Badeaufsicht unterstützen. Sonst hätten wir noch viel größere Probleme, unser schönes Höhenfreibad für Sie und unsere gerne gesehenen Gäste zu betreiben. Und neben den DLRG’lern wären uns natürlich auch Bürgerinnen und Bürger mit der Befähigung zur Badeaufsicht (Rettungsschwimmer in Silber wäre die Voraussetzung) sehr willkommen. Wer von Ihnen also gerne mithelfen möchte, das Neuffener Freibad zu erhalten, findet offene Ohren und noch mehr offene Türen.

 

Mit herzlichen Grüßen aus dem Rathaus

Ihr Matthias Bäcker
Bürgermeister