Aus dem Gemeinderat: Stadt Neuffen

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Neuffen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schnell gefunden
Aus dem Gemeinderat

Hauptbereich

Gemeinderatssitzung am 29. Januar 2008

Jahresbericht 2007

Traditionell gab Bürgermeister Wolfgang Schmidt in der ersten Sitzung des neuen Jahres einen Überblick über das abgelaufene Jahr. Im Mittelpunkt der baulichen Aktivitäten stand einmal mehr der Ausbau des Uracher Wegs. Die Baumaßnahme konnte Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Die Kanalsanierung in der Lichtensteinstraße musste entgegen der ursprünglichen Planung in offener Bauweise durchgeführt werden. Dies hat zu erheblichen Verzögerungen im Bauablauf geführt. Vor Wintereinbruch konnte zumindest noch die Fahrbahndecke eingebaut werden. Weitere Tiefbaumaßnahmen wurden im Schützenhausweg und in der Hindenburgstraße durchgeführt.

In der Realschule wurde in den Sommerferien der Verwaltungsbereich mit Lehrerzimmer und Lehrer-PC-Arbeitsplätzen umgebaut. Trotz großem Zeitdruck konnte die Maßnahme termingerecht abgeschlossen werden.

Anfang November konnte die neu errichtete Stelenanlage auf dem Neuffener Friedhof an die Bevölkerung übergeben werden. Damit kann auch die Stadt Neuffen diese zeitgemäße Bestattungsform anbieten. In Kappishäusern wurde der westliche Giebel der Aussegnungshalle sowie ein Teil der Südseite des Gebäudes als Windschutz verglast.

Im Jahr 2007 wurden zwei Bauleitplanverfahren durchgeführt. Die 1. und 2. Änderung des Bebauungsplans „Auchtert II“ konnten erstmals im neu eingeführten beschleunigten Verfahren nach dem Baugesetzbuch abgewickelt werden. Die 1. Änderung beinhaltete eine Auflockerung der verdichteten Bebauung auf der Fläche zwischen Eichenstraße und Kastanienweg. Bei der 2. Änderung wurde die Art der baulichen Nutzung in einem Bereich östlich der Auchtertstraße von einem Mischgebiet in ein allgemeines Wohngebiet umgewandelt.

Die Sanierungsmaßnahme Stadtkern II wurde abgerechnet. Der Gemeinderat hat die Aufhebung der Sanierungssatzung beschlossen. Die Stadt hat erneut einen Antrag auf Aufnahme in das Landessanierungsprogramm 2008 für das Gebiet „Stadtkern III“ gestellt.

Im Kindergarten Kelterplatz konnte ab dem Kindergartenjahr 2007/2008 erstmals eine Ganztagesbetreuung eingeführt werden. Nach anfänglicher Zurückhaltung der Eltern erfreut sich das Angebot immer größer werdender Beliebtheit.

Hebelstraße wird saniert

Der Gemeinderat hat den Bau- und Ausschreibungsbeschluss für die Sanierung der Hebelstraße gefasst. Zwischen den Einmündungen Uracher Weg und Schützenhausweg werden im späten Frühjahr die Arbeiten mit der Sanierung der Ver- und Entsorgungsleitungen begonnen. Im Anschluss erfolgt ein Vollausbau von Straße und Gehweg. Der Gehweg wird dann etwas breiter werden. 1,75 m Breite sollen künftig dem Fußgängerverkehr zur Verfügung stehen.

Jagdverpachtung 2008 – 2017

Die Jagdverpachtung wurde für weitere neun Jahre geregelt. Der Gemeinderat hat sich dazu entschieden, die Neuverpachtung an die bisherigen Jagdpächter zu vergeben. Die Jagdpacht wurde nicht erhöht. Neuffen liegt in dieser Hinsicht bereits am oberen Limit im Vergleich zu benachbarten Gemeinden.

Vergabe der Jahresarbeiten 2008

Lieferungen und Leistungen von Handwerkern, die die Auftragssumme von 3.000 € nicht überschreiten, werden jährlich turnusgemäß an die ortsansässigen Handwerker vergeben. Der Gemeinderat hat der von der Stadtpflege vorgelegten Liste zugestimmt. Interessierte Betriebe können sich für die Folgejahre in diese Liste aufnehmen lassen.

Neubestellung der Gutachter für den Gutachterausschuss

Der Gemeinderat hat die Gutachter Hans Maier, Ernst Krieg, Jürgen Schnizler, Fritz Prinz, Dieter Kammerer und Dieter Reiss bestellt. Zum Vorsitzenden des Gutachterausschusses wurde Hans Maier zu seinem Stellvertreter Dieter Reiss berufen.