:

Direkt zum Inhalt springen , zur Suchseite , zum Inhaltsverzeichnis , zur Barrierefreiheitserklärung ,

Informationen zu Corona: Stadt Neuffen

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Neuffen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schnell gefunden
Informationen zu Corona

Vortext

Informationen zu Corona (SARS-CoV-2 / COVID 19)

Aktuelle Informationen des Landkreises zum Corona-Virus finden Sie auf der Seite des Landkreises Esslingen. 

Die amtlichen Gesamtzahlen zum Coronavirus im Landkreis Esslingen können Sie hier einsehen. 

More Information in different languages - Weitere mehrsprachige Informationen zu CORONA gibt es auf der Seite des Amt für Flüchtlingshilfe und der Integrationsbeauftragten des Sozialministeriums.

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg können Sie hier (PDF-Datei)einsehen. Über den nachfolgenden Link sind weitergehende Informationen zur Anwendung und Auslegung zu erhalten. Die Corona-Regeln auf einen Blick können Sie hier (PDF-Datei)einsehen. 

FAQ und weitergehende Informationen erhalten Sie über diesen Link.

Was Sie im Falle eines positiven Testergebnisses auf SARS-CoV-2 beachten müssen:
Mein Schnelltest ist positiv (PDF-Datei)
Mein PCR-Test ist positiv (PDF-Datei)

Die Corona-Verordnung Absonderung in der ab 25. Juli 2022 gültigen Fassung können Sie hier (PDF-Datei)herunterladen. Fragen und Antworten zu Quarantäne und Isolation erhalten Sie über diesen Link.

Absonderungsbescheinigungen werden nur noch im Ausnahmefall ausgestellt. Die Absonderungsbescheinigung dient „insbesondere zum Zwecke der Vorlage in einem Entschädigungsverfahren nach § 56 Abs. 1 IfSG“ – also nicht als reiner Nachweis zur Plausibilisierung von Fehlzeiten gegenüber dem Arbeitgeber. Zur Beantragung der Entschädigung reicht es aber auch aus, wenn betroffene Arbeitnehmer die entsprechenden Testnachweise direkt dem Arbeitgeber zukommen lassen – diese genügen zur Beantragung der Entschädigung aus! Sie müssen dafür keine Absonderungsbescheinigung beantragen. 

Sollten Sie dennoch eine Absonderungsbescheinigung benötigen, können Sie dies per E-Mail bei der Stadtverwaltung beantragen.

Wenn Sie vorhaben, sich am 5. Tag freitesten zu lassen, bitten wir Sie, den Antrag erst nach der Freittestung zuzusenden und den negativen Testnachweis mit anzuhängen. 

ACHTUNG! Haben Sie für den Absonderungszeitraum bereits eine Krankmeldung vom Arzt, kann Ihnen keine Absonderungsbescheinigung mehr ausgestellt werden. Dies ist in dem Fall auch nicht erforderlich.

Hauptbereich

Testzentrum Neuffener Tal

Im Neuffener Tal gibt es aktuell weiterhin einen Testbetrieb für Antigen Schnelltests, Antikörper Tests und PCR Tests.

Näheres erfahren Sie auf der Homepage von digitallifecare.

Alternativ über die Mobile Webapp

PCR-Tests auch in der Stadt-Apotheke Nürtingen möglich

Die Stadt-Apotheke Nürtingen bietet ab sofort PCR-Tests an. Da die Tests im eigenem Labor durchgeführt und ausgewertet werden, können die Ergebnisse bereits nach 3-6 Stunden mitgeteilt werden.  

Die Test können kostenlos angeboten werden, sofern ein Anspruchsgrund hierfür vorliegt (z.B. wenn ein Antigen-Schnelltest positiv war oder eine haushaltsangehörige Person positiv getestet wurde). Das Personal ist auch im Umgang mit Kita- und Schulkindern geschult. Sofern kein Berechtigungsgrund vorliegt, kann ein PCR-Test auch auf Selbstzahlerbasis in Anspruch genommen werden (69,- € pro Test).

Genauere Informationen zum Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test finden Sie auf der Homepage. Hierüber können auch die Termine gebucht werden. 

Landesweite Informationskampagne zum Impfen

Impfungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Pandemiebekämpfung – schützen Sie sich und andere und lassen Sie sich impfen! Wie? Fragen Sie bei den Neuffen Hausärzten nach, auch wenn Sie nicht Patient in dieser Praxis sind. Nutzen Sie außerdem die freien Impfaktionen des Landes. 

Portal impftermin-bw.de geht am 19. September 2022 an den Start / Schnelle und einfache Buchung von Impfterminen im Herbst und Winter

Terminvergabe auch über Hotline kostenfrei möglich

Impftermine für die Corona-Schutzimpfung können in Baden-Württemberg ab dem 19. September 2022 zentral über die Website impftermin-bw.de vereinbart werden. Hausärztinnen und Hausärzte sowie weitere Impfstellen im Land stellen dort in den kommenden Wochen freie Termine ein. Ebenfalls ab dem 19. September wird es – beispielsweise für Menschen ohne Internetzugang – auch die Möglichkeit geben, über eine Telefon-Hotline (Rufnummer: Telefonnummer: 0800 282 272 91) kostenfrei Termine zu vereinbaren.

Gegen das Coronavirus geimpft wird in Baden-Württemberg im Herbst und Winter vor allem in ca. 7.000 Praxen der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, in Apotheken sowie bei Zahnärztinnen und Zahnärzten. Hinzu kommen mobile Impfteams, die insbesondere in Alten- und Pflegeheimen im Einsatz sind. Impfzentren gibt es nicht mehr. Sollten die Kapazitäten nicht ausreichen, wird das Land weitere Impfmöglichkeiten schaffen. Damit dies im Bedarfsfall schnell geschehen kann, gibt es in jedem Stadt- und Landkreis verpflichtend eine Impfkoordinatorin oder einen Impfkoordinator, die durch das Land finanziert werden.

Fragen und Antworten zum Impfterminportal

Muss ich zwingend über die Website buchen?

Nein, Sie können sich auch weiterhin mit Ihrer Hausärztin/Ihrem Hausarzt direkt in Verbindung setzen, allerdings erleichtert eine Buchung über impftermin-bw.de den Prozess. Bürgerinnen und Bürger können auf einen Blick freie Termine in der Umgebung einsehen und sich gegebenenfalls auf eine Warteliste setzen lassen. Auch für die impfenden Stellen bringt das Portal zusätzliche Erleichterung. Das Sozial- und Gesundheitsministerium appelliert deshalb an die Ärztinnen und Ärzte, das Portal ausgiebig zu nutzen und freie Termine einzutragen.

Sehe ich bei der Buchung, welchen Impfstoff ich bekomme?

Ja. Bei der Terminvergabe über die Website wird bereits im Vorfeld der bei der Impfung verwendete Impfstoff angezeigt. Verwiesen wird zudem auf die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission.

Bekomme ich eine Terminbestätigung, wenn ich über das Portal buche?

Ja. Vorgesehen ist eine Terminbestätigung direkt nach Abschluss der Buchung. Diese erfolgt per E-Mail oder per SMS. Wer über die Hotline bucht, kann ebenfalls auswählen, auf welchem Weg die Rückmeldung bzw. Bestätigung erfolgen soll.

Kann ich Impftermine für Bekannte / andere Personen über das Portal buchen?

Ja. Es ist vorgesehen, dass das Buchungsportal es den Buchenden ermöglicht, nicht nur für sich selbst, sondern auch für Dritte einen Termin zu vereinbaren (sogenannte Partnerbuchung). Das können beispielsweise die Eltern, Großeltern, Freunde, Nachbarn oder auch die eigenen Kinder sein.

Wer sollte sich derzeit gegen das Coronavirus impfen lassen?

Die Ständige Impfkommission empfiehlt eine weitere Auffrischimpfung (vierte Impfung) unter anderem für Personen ab dem Alter von 60 Jahren. Weitere Informationen unter RKI - Impfungen A - Z - STIKO-Empfehlung zur COVID-19-Impfung.

Weitere Informationen zum Thema Impfen und dem Impfbus erhalten Sie auch auf der Internetseite des Landkreises Esslingen. 

Anbei der Link für den Anamnesebogen für die COVID-19-Impfung mit mRNA-Impfstoff (rki.de)

Auch für Menschen, die aus der Ukraine kommen, wird ein hoher Bedarf an Impfungen gesehen.  Daher wurden Aufklärungsmaterialien (PDF-Datei)der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in ukrainischer Sprache sowie ein ukrainischer Aufklärungsbogen (PDF-Datei)für die Corona-Schutzimpfung zur Verfügung gestellt. Dieser kann dann bereits ausgefüllt zum Impfen mitgebracht werden. 

Es sollte dringend gemeinsam daran gearbeitet werden, dass sich bei den Geflüchteten die aktuell sehr geringe Impfquote im Sommer erhöht. Wichtig zu wissen ist auch, dass nach dem Infektionsschutzgesetz ab dem 1. Oktober nur 3-fach Geimpfte als Vollständig immunisiert gelten. Sollten im Herbst wieder 3G oder 2G+ Maßnahmen beschlossen werden, wären diese Menschen dadurch massiv eingeschränkt.

Für die Impfungen wird eine Krankenversicherungskarte mit einem Lichtbild benötigt. Sollte noch keine Krankenversicherung bestehen ist dies kein Problem. Dann wird lediglich ein anderes Ausweißdokument mit einem Lichtbild und eine deutsche Anschrift mit dem aktuellen Aufenthaltsort benötigt. Wenn bereits eine Genesung oder Vorimpfungen bestehen müssen diese nachgewiesen werden (digitale Zertifikate, Impfbücher etc.). Bei einer Erstimpfung ist nichts erforderlich.

Weitere Informationen auch in ukrainischer Sprache gibt es hier (PDF-Datei)

Situation im Landkreis Esslingen

Die aktuellen Informationen über die Corona-Situation im Landkreis Esslingen können Sie auf der Startseite des Landkreises ersehen. 

Corona-Sonderregelungen in der Pflege

Der Bundesrat hat einer teilweisen Verlängerung der Sonderregelungen bis zum 31. März 2022 zugestimmt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier (PDF-Datei).

Flyer mit allen wichtigen Informationen zur Corona-Pandemie

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration stellt einen Flyer mit allen wichtigen Informationen zur Corona-Pandemie zur Verfügung. Die Flyer wurden im Hinblick auf die aktuellen Regelungen von November aktualisiert. Er dient als erste Ansprache und verweist auf die umfassenden Informationen auf der mehrsprachigen Website der Integrationsbeauftragten. Der Flyer steht zum Ausdruck in 20 Sprachen auf http://www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus zur Verfügung.

Einreise Quarantäne

    Informationen zur Einreise sowie die bundesweite Corona-Einreiseverordnung finden Sie hier.

    Die aktuelle Übersicht über die Hochinzidenzgebiete und Variantengebiete ist hier zu finden. 

    Wann muss Ihr Kind zu Hause bleiben?

    Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit gibt es immer wieder Unklarheiten, wann Kinder bei Erkältungssymptomen - auch der Haushaltsangehörigen - die Einrichtungen nicht mehr besuchen können. Das Landesgesundheitsamt hat dafür eine ausführliche Handreichung herausgegeben, an der sich Einrichtungen und Eltern orientieren können.

    Erfreulich für kleine Dauerrotznasen ist die Feststellung, dass Schnupfen ohne weitere Krankheitszeichen genauso wie leichter oder gelegentlicher Husten bzw. Halskratzen kein Ausschlussgrund mehr sind. Die Handreichung des Landes Baden-Württemberg mit der Bescheinigung zur Wiederzulassung in die Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Schule erhalten Sie hier.

    Weitere Formulare zu unseren Einrichtungen finden Sie hier.